Ogólne warunki

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Interholiday AG für Vermieter

(im folgenden „Property-Cockpit“ genannt)

Begriffsbestimmungen
Den nachstehend fettgedruckten Begriffen kommt bei der Anwendung und Auslegung der Verträge mit Interholiday und den dazugehörigen AGB folgende Bedeutung zu:

AGB Vermieter für das Property-Cockpit
Allgemeine Vermittlungsbedingungen von Interholiday, die integrierender Bestandteil des Vermittlungsvertrages sind und in ihrer aktuellen Fassung jederzeit auf dem Property-Cockpit vor dem Log-In einsehbar sind. Sie beschreiben die Verfahrensweise der bestehenden Programmierung. Änderungen sind nicht möglich und werden widersprochen.

Angebote durch den Vermieter
Vom Vermieter im Property-Cockpit erfasste Objekte unter Berücksichtigung der dazugehörigen Daten wie Objektbeschreibung, Verfügbarkeiten, Nettopreise, Bilder etc. Diese werden als Angebote des Vermieters oder Angebote bezeichnet. Der Mieter ist berechtigt, diese Angebote zu buchen und so einen Vertrag mit dem Vermieter abzuschliessen.

An- und Abreiseprotokoll
Das An- und Abreiseprotokoll wird im Property-Cockpit zur Verfügung gestellt. Es ermöglicht dem Vermieter, dem Mieter bei An- und Abreise ein einheitliches Dokument vorzulegen. Bei Benutzung durch den Vermieter reduziert es Reklamationen.

Aktualität der Angaben
Ständige Pflicht des Vermieters, sämtliche Daten zu seinen Angeboten im Property-Cockpit aktuell, vollständig, den tatsächlichen Gegebenheiten und Verfügbarkeiten entsprechend zu erfassen und regelmässig zu überprüfen. Die im Property-Cockpit vorhandenen Daten dienen der Vermittlung einer Buchung.

Bestätigungsmail
Automatisierte eMail vom Property-Cockpit an den Vermieter, die nach jeder Anpassung von Angebotsdaten an die hinterlegte Vertrags-eMail versendet wird. Diese eMail wird auch versendet, wenn der Vermieter einen Mitarbeiter von Interholiday mit der Änderung beauftragt hat. Die entsprechende Änderung ist für den Vermieter bindend.

Buchungen
Eine Buchung ist die verbindliche Annahme des Angebotes des Vermieters durch den Mieter. Diese wird von Interholiday im Namen und auf Rechnung des Vermieters vom Mieter zu den vom Vermieter im Property-Cockpit hinterlegten Konditionen angenommen und bestätigt.

Belegungskalender
Für den Vermieter und Interholiday bindender Kalender im Property-Cockpit, welcher die vom Vermieter erfassten Verfügbarkeiten der Angebote wiedergibt. Sämtliche Eingaben im Belegungskalender werden gemäss nachstehender Ziffer 4 Abs. 3 auf dem Property-Cockpit und den nachgelagerten Webseiten/Plattformen jederzeit live und damit umgehend aufgeschaltet. Sie können nachträglich nicht revidiert werden.

Datenschutzerklärung
Die Datenschutzerklärung bildet integrierter Bestandteil des Vermittlungsvertrages und sind in ihrer aktuellen Fassung jederzeit auf dem Property-Cockpit unter https://www.property-cockpit.com/datenschutz/ einsehbar. Darin wird beschrieben, wie Interholiday die personenbezogenen Daten des Vermieters erfasst, verwendet, teilt und speichert und welche Rechte und Pflichten dem Vermieter – nebst den vorliegenden Bestimmungen – im Zusammenhang mit der Datenbearbeitung durch Interholiday zustehen.

Daten über den Mieter
Alle Angaben, die sich in irgendeiner Form auf den Mieter beziehen.

Entschädigung für die effektive Nichtbelegung
Möglicher Vergütungsanspruch des Vermieters bei Nichtanreise des Mieters unter Beachtung der Zahlungs- und Vertrags-Konditionen.

Fälligkeit
Zeitpunkt, von dem an einen Gläubiger die Erfüllung eines Anspruchs geltend machen kann und der Schuldner ihn erfüllen muss.

Interholiday
Interholiday bezeichnet die Interholiday AG, Steinhausen, Schweiz, aus der Firmengruppe Holiday Home Group AG, Steinhausen, Schweiz. Sie ist Vermittlerin zwischen Vermieter und Mieter und wird vom Vermieter beauftragt, in seinem Namen und auf seine Rechnung Mieter zu suchen. Die Kosten der Suche trägt Interholiday selbst. Interholiday ist nicht Partei im Mietvertrag zwischen Mieter und Vermieter und übernimmt keinerlei Gewährleistung für die einwandfreie Erfüllung des Mietvertrages.

Identitätsprüfungen
Interholiday gemäss Buchstabe C/Ziffer 5 AGB zustehendes Recht, jederzeit einen Nachweis für dessen tatsächliche Existenz bzw. Identität, die Existenz des Objekts und / oder die Verfügungsberechtigung über das Objekt zu verlangen.

Inkasso
Sämtliche Schritte von Interholiday, die zum Erhalt der Miete vom Mieter aus dem Mietvertrag geschuldeten Vergütungen einschliesslich der Forderungen des Vermieters erforderlich sind.

Leistungsänderungen
Sämtliche Abweichungen während der Unterbringung eines Mieters im Vergleich zum Angebot im Zeitpunkt des Abschlusses des Mietvertrages (z.B. Erstattungen, Zusatzleistungen oder sonstige Vertragsänderungen). Sind vom Vermieter direkt mit dem Mieter – und ohne jegliche Verantwortung/Mitwirkungspflicht von Interholiday – zu vereinbaren. Aussagen im Namen von Interholiday sind ohne schriftliche Rückbestätigung nicht gestattet.

Login
Vorgang, bei dem mit dem Benutzernamen und Passwort eines Vermieters auf dem Property-Cockpit eine Anmeldung stattfindet. Der Vermieter allein hat Sorge zu tragen, dass niemand sein Login benutzen kann. Er haftet für alle Aktivitäten, die unter Verwendung seines Logins unternommen werde.

Mangelhafter Zustand des Objektes
Jede negative Abweichung des Objektes zum vertraglich vereinbarten Angebot, ungeachtet der Ursache.

Mieter
Natürliche oder juristische Person, der das Objekt gemäss Angebot des Vermieters während der vereinbarten Dauer gegen Bezahlung des Mietpreises zum Gebrauch überlassen wird. Er ist direkter Vertragspartner des Vermieters.

Objekt
Sache (Ferienhaus, Ferienwohnung, Mobilehome, Zelt, Zimmer und andere Unterkünfte für Ferien), die dem Mieter vom Vermieter gemäss Angebot während der vereinbarten Dauer gegen Bezahlung des Mietpreises angeboten und nach Buchung zum Gebrauch überlassen wird.

Mietpreis
Vom Mieter geschuldetes Entgelt für die Überlassung des Objekts zum Gebrauch einschliesslich der Provisionen für das jeweilige Reisebüro, Steuern (insb. Mehrwert- oder Umsatzsteuer), Gebühren und alle Kosten von Interholiday, die im Rahmen der Vermittlung anfallen. Die darin enthaltenen Nettopreise werden vom Vermittler im Namen des Vermieters entgegengenommen und im Sinne von nachstehender Ziffer 6 an den Vermieter weitergeleitet.

Nettopreise
Vom Vermieter festgelegter Preis für einen Aufenthalt des Mieters, den Interholiday an den Vermieter weiterzuleiten hat. Gestützt auf den Nettopreis legt Interholiday seine marktübliche Provision und den daraus resultierenden, vom Mieter zu bezahlenden Mietpreis fest.

Nichtbelegung
Zustand eines Objekts, welches während der Dauer der Nichtbelegung weder vom Vermieter noch von einem Mieter oder sonstigen Dritten tatsächlich genutzt (belegt) wird, auch wenn vorher eine Buchung vorhanden war.

Nutzung des Property-Cockpits
Sämtliche Aktivitäten, die nach erfolgtem Login bis zur Abmeldung auf dem Property-Cockpit stattfinden.

Objektverwaltung
Umfasst im Sinne von Buchstabe C/Ziffer 1 AGB die vermieterseitige Verwaltung aller Daten im Property-Cockpit, die im Zusammenhang mit dessen Angeboten stehen. Der Vermieter haftet Interholiday und dem Mieter insbesondere für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Daten.

Objektbeschreibung
Alle Daten des Vermieters im Property-Cockpit, die sich auf ein bestimmtes Objekt und das daraus sich ergebende Angebot beziehen. Interholiday stellt aus den vom Vermieter im Property-Cockpit eingegebenen Daten eine umfangreiche Beschreibung zusammen, die je nach Vertriebskanal verschieden zusammengestellt werden kann. Relevant für den Vermieter sind nur die von ihm im Property-Cockpit angegebenen Daten.

Optionen
Optionen sind unverbindliche, kostenlose Reservierungen des Mieters, die in aller Regel nur 1-2 Tage gelten. Sie verfallen automatisch oder werden zu Buchungen.

Property-Cockpit
Onlineplattform, die dem Vermieter von Interholiday unter https://portal.holiday-home.org zur Erfassung seiner Objekte / Angebote zur Verfügung gestellt wird.

Provision
Interholiday gemäss nachstehender Ziffer 6 Abs. 3 für ihre Vermittlungstätigkeit zustehendes Entgelt. Die Provision ist vom Vermieter für jeden stellvertretend für den betreffenden Vermieter abgeschlossenen Mietvertrag geschuldet, wobei deren Höhe vom jeweiligen Nettopreis, dem Währungskurs, der Steuerbelastung und weiteren Faktoren abhängt. Interholiday ist berechtigt, von der mieterseitig erhaltenen Mietpreiszahlung jeweils seine gesamte Provision einzubehalten und seine Kosten daraus zu decken.

Qualitätskontrolle der Angebote
Prüfung der Angebote durch Interholiday gemäss Buchstabe C/Ziffer 2 AGB mit dem Ziel, dem Vermieter gegebenenfalls Hinweise zur Erhöhung der Buchungszahl geben zu können. Die Qualitätskontrolle erfolgt in jedem Fall auf freiwilliger Basis und gehört nicht zu den vertraglich geschuldeten Leistungen von Interholiday.

Solidarische Haftung
Soweit in vorliegendem Vertrag oder den AGB von solidarischer Haftung die Rede ist, bedeutet diese, dass jeder Schuldner (z.B. jeder Vermieter bei einer Mehrzahl von Vermietern) dem Geschädigten gegenüber für die gesamte Forderung oder den ganzen Schaden haftet. Der Geschädigte hat demnach die freie Wahl, welchen Schuldner oder Ersatzpflichtigen er belangen will, bzw. ob er alle oder nur einzelne in Anspruch nehmen kann oder von jedem den Ersatz des ganzen Schadens oder eines Teils davon fordern will. Alle Gläubiger / Ersatzpflichtigen bleiben solange verpflichtet, bis die ganze Forderung getilgt ist.

Steuern
Allfällige aus oder im Zusammenhang mit der Vermietung anfallende Mehrwert-, Umsatz-, Beherbergungs-, Touristen- oder anderweitige Besucher- oder Einkommenssteuern im Aufenthaltsland. Für diese haftet ausschliesslich der Vermieter. Für Steuern an seinem Firmensitz haftet Interholiday selbst.

Stornierung
Rückgängigmachung eines gebuchten Angebots, d.h. eines bereits abgeschlossenen Mietvertrages, vor Beginn der vereinbarten Mietdauer.

Verfügbarkeiten / Vakanz
Zeiträume, in welchen gemäss Belegungskalender eine Vermietung des betreffenden Objekts und demnach eine Vermittlung des entsprechenden Angebots möglich ist.

Vermieter
Natürliche oder juristische Person, die über die zur Vermietung des Objekts erforderlichen Rechte verfügt. Alleinige Vertragspartei, die dem Mieter für die in jeder Hinsicht vertragsgemässe Unterbringung einzustehen hat und ausschliesslich haftet. Er ist Vertragspartner im Rahmen dieses Vertrages.

Vermittler
Funktion von Interholiday, wonach diese im Rahmen dieses Vermittlungsvertrages im Namen und auf Rechnung des Vermieters dessen Angebote an Mieter auch über fremde Vertriebskanäle anbietet und vermittelt und hierbei den Abschluss der entsprechenden Mietverträge im Namen und auf Rechnung des Vermieters herbeiführt und keinerlei Gewährleistung für die einwandfreie Beherbergungsleistung gemäss Mietvertrag übernimmt. Einzige Vertragspartner der so vermittelten Mietverträge sind demnach der Vermieter und Mieter.

Vertragsgemässe Unterbringung
Übereinstimmung der Unterbringung des Mieters in jeder Hinsicht mit dem abgeschlossenen Mietvertrag und dem dazugehörigen Angebot des Vermieters aufgrund seiner Beschreibungen und Konditionen im Property-Cockpit aus der Sicht des Mieters.

Vertriebspartner
Geschäftspartner von Interholiday, die ebenfalls Webseiten zur Vermittlung von Angeboten betreiben (z.B. TUI, Booking, Verlag Springer, Airbnb, Priceline, Reisebüros und viele andere) und auf deren Webseiten die im Property-Cockpit erfassten Angebote des Vermieters durch Mithilfe von Interholiday aufgeschaltet werden.

Zahlung vor Ort
Zahlung vor Ort ist unter bestimmten Bedingungen eine Möglichkeit der Bezahlung des Nettopreises vom Mieter an den Vermieter bei Schlüsselübergabe in Euro. In diesen Fällen sind Entschädigungszahlungen bei Stornierungen nicht möglich.

Präambel

Der Vermieter beauftragt Interholiday als Vermittler gegen Zahlung einer Provision mit der Vermittlung von Mietverträgen und bevollmächtigt Interholiday, im Namen und auf Rechnung des Vermieters dessen Angebot an dritte Personen zur Miete zu vermitteln und den Abschluss der entsprechenden Mietverträge im Namen und auf Rechnung des Vermieters herbeizuführen.

A) Geltungsbereich

1. Diese AGB Vermieter gelten für die Zusammenarbeit zwischen Interholiday und dem Vermieter bei Nutzung des Property-Cockpits. Jede Nutzung des Property-Cockpits stellt eine Zustimmung zu den AGB Vermieter und zur Datenschutzerklärung, einsehbar unter https://www.property-cockpit.com/datenschutz/, in ihrer jeweils gültigen Fassung dar.
2. Die AGB Vermieter von Interholiday gelten für den Vermittlungsvertrag zwischen Interholiday und dem Vermieter. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Vermieters werden hiermit ausdrücklich wegbedungen, es sei denn, es liege eine anderslautende schriftliche Zustimmung von Interholiday vor. Die AGB Vermieter gelten selbst dann, wenn Interholiday in Unkenntnis oder auch Kenntnis entgegenstehender Bedingungen des Vermieters die Leistungen vorbehaltlos ausführt.
3. Die AGB Vermieter gelten nicht nur für den Vertrag, für den sie erstmals ausdrücklich vereinbart worden sind, sondern auch für Folgeverträge und alle Angebote oder unabhängig vom ersten Vertrag geschlossener weiterer Verträge, auch wenn diese nicht unter ausdrücklicher Einbeziehung der AGB Vermieter abgeschlossen werden.
4. Änderungen der AGB Vermieter werden dem Vermieter vor Zugang (Log-In) in das Property-Cockpit mit einem ausdrücklichen Hinweis zur Kenntnisnahme angezeigt.

B) Verwaltung der Angebote und Haftung des Vermieters

1. Der Vermieter kann seine Angebote im Property-Cockpit von Interholiday jederzeit und frei verwalten. Das Property-Cockpit bietet dem Vermieter sämtliche Möglichkeiten, die Konditionen nach seinen Wünschen einzustellen. Der Vermieter haftet gegenüber Interholiday, seinen Vertriebspartnern (Drittanbieter) und seinen Mietern für sämtliche Einstellungen und Dateneingaben. Der Vermieter verpflichtet sich, unverzüglich Änderungen bezüglich des Angebotes oder der dazugehörigen Daten im Property-Cockpit vorzunehmen und die Daten regelmäßig zu kontrollieren, was nebst der Vollständigkeit der Daten insbesondere die Gewährleistung derer stetigen Aktualität beinhaltet.
2. Interholiday ist berechtigt und hat das ausschließliche Recht, alle Angebote für alle frei gemeldeten Zeiträume für den Vermieter zu vermitteln und dadurch im Namen und auf Rechnung des Vermieters den Abschluss der entsprechenden Mietverträge herbeizuführen. Interholiday ist und wird weder Partei oder ein sonstiger Beteiligter an dem Vertragsverhältnis zwischen Vermieter und Mieter.
3. Der Vermieter ist verpflichtet, eigene Belegungen bei Interholiday im Property-Cockpit als „belegt“ einzutragen, um für den Vermieter kostenpflichtige Doppelbelegungen zu verhindern. Interholiday wird bis zur Eintragung sein Angebot weltweit anbieten, wofür der Vermieter mit seiner Belegung haftet.
4. Der Vermieter ist in seinen Möglichkeiten der Eigenbelegung frei und unterliegt keinen Einschränkungen, wenn diese nicht separat vereinbart worden sind.
5. Verletzt der Vermieter die Verpflichtung zur Eintragung seiner Belegung, haftet dieser gegenüber Interholiday, dessen Drittanbietern und dem Mieter auf Schadenersatz.

C) Angebote

1. Der Vermieter kann seine Angebote frei erfassen. Er ist selbst verantwortlich für die vollständige, zeitgenaue, korrekte und wahrheitsgemäße Information zum jeweiligen Objekt, Belegung, Kosten, Nebenkosten, Anfahrt, Umgebung etc. Er haftet dem Mieter und Interholiday gegenüber für alle falschen Angaben auch dann, wenn Interholiday das Objekt besichtigt hat. Dies gilt selbst dann, wenn der Vermieter Interholiday beauftragt, in seinem Namen Veränderungen im Property-Cockpit vorzunehmen. Die vom Vermieter zur Verfügung gestellten Objektbilder müssen aktuell sein und können vom Vermieter jederzeit aktualisiert werden. Der Vermieter überträgt Interholiday das kostenlose und unbeschränkte Nutzungsrecht an sämtlichen Objektdaten, insbesondere der Objektbilder zu Marketingaktivitäten, zur Präsentation der Angebote auf der Webseite von Interholiday und den Webseiten seiner Vertragspartner. In diesem Zusammenhang gewährt er Interholiday das Recht, in seinem Namen in Diensten wie Google Maps und anderen seine Angebote zu bewerben und darzustellen. Der Vermieter versichert Interholiday gegenüber, dass er verfügungsberechtigter Rechtsinhaber sämtlicher von ihm im Property-Cockpit hinterlegten Objektdaten (wie z.B. Objektbilder) ist und haftet dafür uneingeschränkt gegenüber Interholiday.
2. Interholiday führt in regelmäßigen Abständen auf freiwilliger Basis eine Qualitätskontrolle der Angebote des Vermieters im Property-Cockpit durch und schlägt dem Vermieter gegebenenfalls Änderungen vor, um mehr Buchungen zu generieren.
3. Der Vermieter haftet Interholiday und dem Mieter gegenüber für die im Property-Cockpit eingetragene Beschreibung seiner Angebote. Interholiday wird das Objekt auf Basis dieser Beschreibung weltweit anbieten und im Namen und auf Rechnung des Vermieters den Abschluss der entsprechenden Mietverträge herbeiführen. Alle zu dieser Beschreibung vermittelten Buchungen müssen so wie beschrieben realisiert werden. Ändert der Vermieter die Beschreibung, gilt dies erst nach einer eventuellen Freigabe durch Interholiday und nur für die nachfolgenden Buchungen. Bereits vermittelte Buchungen müssen vom Vermieter zu den zuvor zugesagten Konditionen abgewickelt werden.
4. Der Vermieter ist verpflichtet, dem Mieter das Objekt in einem sauberen, unbeschädigten und insbesondere gebrauchstauglichen Zustand zu übergeben. Das Objekt muss für die vom Vermieter angegebene Personenzahl geeignet und ausgestattet sein. Die Übergabe des Angebotes an den jeweiligen Mieter hat sich der Vermieter mit einem von Interholiday online zur Verfügung gestellten Formular „An- und Abreiseprotokoll“ vom Mieter schriftlich bestätigen zu lassen, um zukünftige Reklamationen zu verhindern. Darin sind die Kaution, die Übergabe des Schlüssels und die vertragsgerechte Übergabe des Angebotes geregelt. Dieses An- und Abreiseprotokoll muss Interholiday auf Aufforderung im Original mit Unterschrift des Mieters zugestellt werden, um Reklamationen abzuweisen.
5. Bei Rückgabe des Angebotes durch den Mieter empfiehlt Interholiday dem Vermieter, dass der Mieter durch seine Unterschrift auf dem An- und Abreiseprotokoll die korrekte Rückgabe bestätigt. Sollte der Vermieter darauf verzichten und der Mieter reklamiert diese Vermietung später bei Interholiday, ist Interholiday berechtigt, pauschal 50,00 € für die Bearbeitung der Reklamationen zu berechnen. Die Geltendmachung eines darüberhinausgehenden Schadens bleibt vorbehalten.
6. Absprachen über Leistungsänderungen, Erstattungen, Zusatzleistungen oder sonstigen Vertragsänderungen mit dem Mieter während dessen Aufenthalts im Mietobjekt hat der Vermieter mit dem Mieter zu lösen. Interholiday wird den Mieter darauf hinweisen, dass er alle Probleme während seines Aufenthaltes direkt mit dem Vermieter zu klären hat. Der Vermieter ist nicht berechtigt, im Namen von Interholiday Erklärungen abzugeben oder Rechtshandlungen vorzunehmen. Interholiday haftet ausdrücklich nicht für Handlungen im Objekt durch den Mieter, dessen Begleitpersonen oder durch Haustiere verursachte Schäden.
7. Im Falle der Veräußerung des Objektes ist der Vermieter verpflichtet, den vorliegenden Vertrag mit allen Rechten und Pflichten auf seinen Rechtsnachfolger zu übertragen und insbesondere zu gewährleisten, dass bereits bestätigte Buchungen durch den neuen Vermieter erfüllt werden. Andernfalls haftet der Vermieter weiterhin und solidarisch mit dem neuen Vermieter für sich daraus ergebenden Folgen. Für die Vertragsübertragung ist das entsprechende Formular, welches im Property-Cockpit zur Verfügung steht, zu benutzen. Gleiches gilt bei Tod des Vermieters. Der Erbe tritt als Vertragspartner in den Vertrag ein und verpflichtet sich, diesen zu erfüllen. Der Vermieter bestätigt mit Abschluss des Vermittlungsvertrages, die hierfür erforderlichen Vorkehrungen bereits getroffen zu haben oder umgehend zu treffen. Der entsprechende Nachweis ist Interholiday jederzeit durch Vorlage der entsprechenden Unterlagen zu erbringen.

D) Nutzung des Property-Cockpits

1. Um als Vermieter auf die Funktionen des Property-Cockpits zugreifen und dieses nutzen zu können, muss ein Benutzer-Konto registriert werden. Wenn ein Vermieter ein Benutzer-Konto für eine juristische Person registriert, sichert er zu, dass er hierzu berechtigt ist. Der Vermieter haftet Interholiday gegenüber für die richtigen, aktuellen und vollständigen Angaben. Sämtliche Daten sind stets aktuell zu halten.
2. Der Vermieter ist alleine dafür verantwortlich, für die Vertraulichkeit und Sicherheit seines Logins und seiner Anmeldedaten zu sorgen.
3. Bei Verlust oder Missbrauch oder sonstiger Beeinträchtigung der Anmeldedaten ist der Vermieter verpflichtet, Interholiday umgehend zu informieren.
4. Der Vermieter ist für sämtliche Aktivitäten, die über sein Konto erfolgen oder im Zusammenhang mit seinem Benutzer-Konto stehen, alleine verantwortlich.
5. Interholiday ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, Identitätsprüfungen durchzuführen und kann vom Vermieter einen Nachweis verlangen, der dessen Identität, die Existenz seiner Mietobjekte oder das Eigentum daran nachweisen.

E) Reklamationen des Mieters

Hat der Mieter während seines Aufenthaltes Beanstandungen an dem Mietobjekt des Vermieters, so sind diese vom Vermieter sofort zu beheben. Reklamationen nach Abreise des Mieters sind (unabhängig von ihrer Berechtigung) sofort zu bearbeiten und umgehend zu beantworten (maximal 7 Tage). Werden Beanstandungen des Mieters vom Vermieter nicht innerhalb der vorgenannten Frist beantwortet, kann Interholiday eine Entschädigung zu Lasten des Vermieters festlegen. Weitergehende Schadenersatzansprüche von Interholiday bleiben hiervon unberührt. Zur Sicherheit des Vermieters empfiehlt Interholiday die Nutzung der „An- und Abreiseprotokolle“, welche auf dem Property-Cockpit abrufbar sind. Diese Protokolle verhindern fast immer Reklamationen im Nachgang.

F) Stornierung von Buchungen durch den Mieter

Interholiday kann Stornierungsgebühren unter folgenden Voraussetzungen an den Vermieter auszahlen:

  • die von der Stornierung betroffene Buchung ist mindestens 8 Wochen vor Mietbeginn erfolgt und vom Vermieter bestätigt worden;
  • die Stornierung erfolgte in einem Zeitraum von weniger als 3 Wochen vor Mietbeginn;
  • Interholiday hat vom Mieter den vollständigen Mietpreis erhalten;
  • der Mieter fordert keine Entschädigung von Interholiday;
  • das Angebot stand Interholiday nach der Stornierung für den gesamten Mietzeitraum zur freien Verfügung, um Alternativbuchungen vermitteln zu können;
  • für die betreffende Buchung wurde nicht die Zahlungsart „Zahlung vor Ort“ vereinbart;
  • der Vermieter bestätigt schriftlich, dass er das Angebot nicht anderweitig vermieten konnte;

Ein Anspruch auf Stornierungskosten entfällt, wenn der Vermieter sein Objekt selbst mit eigenen Mietern belegt oder die weitere Vermittlung mit Eigenbelegungen im Property-Cockpit von Interholiday blockiert. Der Vermieter muss zur Inanspruchnahme der Stornierungskosten eine schriftliche Erklärung (das entsprechende Formular steht im Property-Cockpit zur Verfügung) an Interholiday senden, in der er versichert, in der Stornierungszeit nicht belegt gewesen zu sein. Im Fall der Nichtzahlung der Stornierungsgebühren durch den Mieter bleibt es dem Vermieter unbenommen, die Stornierungsgebühren gegenüber dem Mieter selbst geltend zu machen.

G) Steuern

Der Vermieter ist selbst dafür verantwortlich, allfällig aus der Vermietung anfallende Mehrwert-, Umsatz-, Beherbergungs-, Touristen- oder anderweitige Besucher- oder Einkommenssteuern („Steuern“) zu deklarieren, abzuführen und in den Nettopreis miteinzubeziehen. Interholiday ist, soweit gesetzlich zulässig, weder für die Einziehung, noch für die Deklaration oder Abführung von beim Vermieter anfallenden Steuern verantwortlich.

H) Mieterschutz und Nutzungsrechte

1. Der Vermieter ist – ausserhalb der Erfüllung des von Interholiday vermittelten Mietvertrages – nicht berechtigt, zum Mieter Vertragsbeziehungen unter Umgehung von Interholiday aufzubauen.
2. Der Vermieter ist ohne Zustimmung von Interholiday nicht berechtigt, die sich aus seinen, auf dem Property-Cockpit Interholiday zur Verfügung gestellten Angaben und von Interholiday daraus erzeugten neuen Daten (wie z.B. bearbeitete Bilder, erstellte Übersetzungen oder angereicherte Objektbeschreibung) zu nutzen.
3. Im Falle der Verletzung der in vorstehenden Absätzen 1 und 2 genannten Verpflichtungen stehen Interholiday gegenüber dem Vermieter Schadenersatzansprüche zu.

I) Schriftverkehr, Datenschutz und Änderungsrecht

1. Erklärungen des Vermieters gelten mit Übersendung und Entgegennahme an die Interholiday AG, Hinterbergstrasse 56, in CH-6312 Steinhausen – ein Unternehmen der Holiday Home Group AG, Steinhausen, als zugestellt. Für sämtliche Erklärungen ist der Tag des Zugangs derselben bei Interholiday maßgebend. Erklärungen per eMail gelten erst nach ausdrücklicher schriftlicher Rückbestätigung des Eingangs durch Interholiday als zugestellt.
2. Die vorliegenden AGB ersetzen alle bisherigen AGB. Interholiday ist berechtigt, diese AGBs und die Datenschutzerklärung jederzeit, insbesondere je nach Markt- oder Konkurrenzsituation und/oder Rechtslage einseitig anzupassen.
3. Beide Seiten verpflichten sich, sämtliche anwendbaren gesetzlichen Vorschriften, insbesondere diejenigen des Datenschutzes einzuhalten. Insbesondere ist der Vermieter nicht berechtigt, Mieterdaten über die notwendige Nutzung im Rahmen der gebuchten Unterbringung hinaus zu benutzen. Durch die Nutzung des Property-Cockpits erklärt sich der Vermieter mit sämtlichen Bedingungen der Datenschutzerklärung, jederzeit einsehbar unter https://www.property-cockpit.com/datenschutz/, einverstanden.

J) Rechtswahl und Gerichtsstand

1. Sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB unterstehen, soweit gesetzlich zulässig, ausschließlich dem materiellen Schweizer Recht, unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Bestimmungen und der Bestimmungen des UN-Kaufrechts (CISG/Wiener Kaufrecht).
2. Als Gerichtsstand werden die ordentlichen Gerichte des Kantons Zug, Schweiz, vereinbart. Daneben steht es Interholiday, nicht jedoch dem Vermieter, frei, den Vermieter auch an seinem allgemeinen Gerichtsstand (Wohn- oder Geschäftssitz) zu verklagen.

K) Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung der AGB Vermieter unwirksam, unbestimmbar oder undurchführbar sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit des Vermittlungsvertrages und dieser AGB. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung ist entsprechend ihrem Sinngehalt durch eine wirksame und durchführbare Bestimmung zu ersetzen. Im Zweifel gilt die deutsche Fassung der AGB, nicht die Übersetzung.

Property-Cockpit AG | Stand: August 2018